zerfallene Worte….

Die Worte, sie zerfallen weiter,

ein jedes in sich nun zerbricht,

kannst Du sie stützen oder halten,

wenn der Gedanke in Dir spricht…?

© Maccabros 12.10.2016

Advertisements

5 Kommentare

  1. Man wünscht sich eine Direktverkabelung vom Hirn auf die Tastatur. Wenn mir nachts Texte einfallen in sekundenlangen Wachphasen, hab ich die morgens vergessen oder ich muss sie gleich aufschreiben. Und tagsüber hat man auch die richtige Wortwahl des ersten Geistesblitzes nicht mehr parat, wenn dann endlich Kuli und Papier parat liegen. Guter Gedanke, gute Frage .. Schönen Mittwoch noch, hier ist es melancholisch diesig. Depri-Wetter LG PPschen

    Gruß an Lascona, falls ihr euch „zwitschert“ Terence und ich zwitschern nachher einen: Heute mal wieder Bitburger, gepflegt aus der Dose 😉

      1. Man sollte immer Schreibutensilien neben dem Bett haben .. So Dichter wie Hesse, die noch an die Träume glaubten, hatten dies und schrieben „Traumbücher“ ..

      2. Fleißig gereimt

        Manche Reime sind so steril,
        da kannst du mit operieren
        am offenen Herzen,
        nur dass sich kein Herz
        damit öffnen lässt.

        Manche Reime sind so steril
        wie ein Fötus in Formalin,
        da lässt sich nichts fühlen
        oder nachfühlen, nichts empfinden
        oder nachempfinden,

        aber Hauptsache, der Versfuß sitzt.

        ©PP

        wolkenbrecher schreibt:
        Oktober 14, 2016 um 11:14
        Drei Nüsse kann ich leider nicht bieten. Nein, ich meinte mit meinem Beitrag einen gewissen Maccabros, den ich schon länger kenne und der immer nach dem gleichen Tam-Tam seine immergleichen Rhythmen runterleiert, dass es weh tut. Wenn man nur eins liest, geht es, aber nach dem dritten, musst du erstmal duschen, um den Geruch dieser Wortvergewaltigungen loszuwerden

  2. Man muss meine Art zu schreiben nicht mögen, man kann sie verlachen, kritisieren oder auch einfach nicht lesen, aber nach vorne schön tun und nach hinten treten, das ist eine Art Mensch, die ich besonders leiden kann…

    Maccabros

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s