bestehendes Wunder…

Das Sonnenlicht schien durch die halb geöffnete Jalousie, spiegelte sich auf Deinem Körper und verlieh ihm diesen einzigartigen Glanz, den nur ich in der Lage war, zu erkennen.

Deinem Rücken und dem Nacken entsprang dieser unvergleichliche Duft Deiner Haut, dem nur der Nektar etwas annähernd gleichkommt und ich kostete davon und verlor mich beinahe in dem Paradies.

Die Zeit begrenzte die Ewigkeit, doch das Wunder bleibt bestehen…

 

 

©  Maccabros  19.04.2017

 

 

 

Advertisements

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s